Yasper hat eine neue Familie gefunden !


Yasper vom Wiener Stadtrand


Wurfdatum: 09.10.2019
Rüde, nicht kastriert
Abstammung: FCI-Zucht, Österreich
Zuchtverein: ÖKV Österreichischer Klub der Hovawartfreunde

Verhaltensbeschreibung

Yasper vom Wiener Stadtrand ist ein 21 Monate alter intakter Rüde, der im Frühling diesen Jahres schon einmal vermittelt wurde, da seine Familie mit ihm überfordert war (damals wurde er noch „Rumi“ genannt).

Da sich meine Katze auch nach fast vier Monaten noch nicht an ihn gewöhnen konnte und er leider entgegen der ursprünglichen Beschreibung nicht leinenführig ist und ich keinen eigenen Garten habe, wo er ohne Leine toben kann, suche ich einen neuen Besitzer für ihn.
In der Herkunftsfamilie hat er leider niemals Grenzen gesetzt bekommen, daher ist er in seinem Verhalten sehr distanzlos und testet neue Menschen körperlich, indem er bis zum Oberkörper hochspringt. Dabei wird man oft gekratzt. In Situationen, die ihn überfordern, fällt er in seine alten Muster zurück, beginnt eindrucksvoll zu bellen und herumzuhüpfen wie ein Känguru. Dabei schnappt er auch lustig herum, wobei er leicht den Menschen mit den Zähnen erwischt. Nicht aus Aggression, sondern aus Übermut. Tut trotzdem weh.
Ein im Mai gemachtes Blutbild war unauffällig. Beim Wesenstest reagierte er in allen Situationen vorbildlich, niemals aggressiv. Laut Test ist er ein wesensfester Junghund, der aber „Dank“ fehlender Erziehung und Förderung das Verhalten eines Welpen zeigt. Leider eines sehr großen Welpen, er hat 35 kg Schwungmasse.
Yasper fährt brav im Auto mit, auch längere und kurvenreiche Strecken.
Er liebt Schwimmen.
Er ist freundlich, aber aufdringlich zu anderen Hunden.
Er hat eine super Nasenveranlagung.
Er ist freundlich zu Menschen, aber er bedrängt diese sehr, springt Passanten an.
Bei Autos, LKWs, Traktoren, Radfahrern reagiert er manchmal überhaupt nicht, manchmal will er hinspringen. Überhaupt will er überall hinspringen, wo sich etwas bewegt, sei es eine Fliege, ein Blatt im Wind, ein Hase, eine Katze, … Auch wittert er leicht Fährten am Boden und in der Luft, die er verfolgen will. Darum konnte ich ihn nie ohne Leine laufen lassen.
Er ist nicht leinenführig, zieht an der Leine. Das konnte ich trotz intensiven Übens bisher leider noch nicht abstellen.
Katzen findet er sehr interessant, ist aber sehr stürmisch, was die Katzen meistens nicht gut finden. Was genau er mit ihnen tun würde kann ich nicht sagen.
Andere Tiere (Kühe, Pferde, Hühner) verbellt er und zerrt hin.
Kinder sieht er als Spielkameraden, ist aber sehr wild.
Für Yasper wünsche ich mir eine rasseerfahrene, sehr fitte Person/Ehepaar, die sehr viel Geduld mitbringt und ausreichend Zeit hat, ihn körperlich und geistig auszulasten.