IHF Doppel-WM IGP/OB in Oer-Erkenschwick

Die Königsdisziplinen des Gebrauchshundesports

Results and photos


Die erste IHF Doppel-Weltmeisterschaft IGP / OB fand vom 05. bis 07. November 2021 in Oer-Erkenschwick statt. Auf dem Sportplatz des SV TITANIA 1926 Erkenschwick kämpften die besten Teams aus dem IHF-Verband um den Titel aus Kombination Fährte (A), Unterordnung (B) und Schutzdienst (C), sowie im Obedience.


Text Christine Köser-Steen, Stv. RZV-Übungsleiterin (OB), Tobias Strecker, Pressewart LG NRW (IGP) Fotos Tobias Strecker

Am Freitag 05.11. trafen das Orga-Team und die Hundesportler aus beiden Sparten (Obedience und IGP) auf dem Prüfungsgelände ein. Das Training begann mit den Obedience-Teilnehmern. Leider kam es zur Unterbrechung durch den Ordnungsdienst der Stadt Oer-Erkenschwick. Uns wurde die Nutzung der Platzanlage untersagt. Nach längerer Zeit, viel Aufregung, vielen Telefonaten konnte die Situation geklärt werden und das Training durfte fortgeführt werden. Am Abend folgte dann im herbstlich geschmückten Festsaal vom Hotel und Gastropark Loemühle der Festabend mit Buffet und Auslosung der Startreihenfolge für Obedience und IGP.
Am Samstag, 06.11.2021 gingen dann die Obedience-Sportler an den Start. Insgesamt waren 11 Teams gemeldet: Klasse 1: 2 Teams, Klasse 2: 4 Teams, Klasse 3: 5 Teams.
In Klasse 1 und 2 sollten jeweils die Klassensieger/innen gekürt werden. In der Klasse 3 sollte der/die Weltmeister/in Obedience 2021 ermittelt werden.

Klasse 1: Judith Immler mit Berdan Blake Saint Barbarons und Gaby Storzer mit Eywa von den Arkaden, beide deutsche Teilnehmer, haben sehr schöne Vorführungen gezeigt. Judith und Blake erreichten ein schönes „v“ mit 261,5 Punkten und wurden mit dem 1. Platz (Klassensieger) belohnt. Gaby und Eywa konnten mit einem „g“ und 221 Punkten abschließen und durften auf Platz 2 auf´s Treppchen.
Klasse 2: In der Klasse 2 sahen wir teilweise sehr schöne Leistungen, aber leider passierte auch der eine oder andere „Nuller“. So konnte nur 1 Team die Obedience-Prüfung bestehen. Michaela Herold (Deutschland) und Import Seahawk erreichten ein „sg“ mit 228 Punkten und wurden somit Klassensieger in der Klasse 2. Ines Bechstein (Deutschland) mit Annie aus der Ganerbenstadt 165 Punkte. Paola Chiarelli (Italien) mit Alyssa 142 Punkte. Stefanie Knapp (Deutschland) mit Jade vom Feldatal 141 Punkte.
Klasse 3: Nach der Mittagspause ging die Klasse 3 an den Start. Auch hier leider 3-mal „nicht bestanden“. Torsten Goczall (Österreich) mit Irma vom Burggrafenhain 144,5 Punkte. Judith Leicht (Deutschland) mit Dollar von den Arkaden 166 Punkte. Erika Pálné Tóth (Ungarn) mit Pusztai Pandur Lótusz 176 Punkte. Antonia Müller (Deutschland) und ihre Hamanda von der Pallaswiese zeigten sich als sehr harmonisches Team und Richter Thomas Menge konnte gute Ergebnisse auf seiner Tafel hoch zeigen. Als letzte Teilnehmerin startete Susanne Ortmanns (Schweden) mit ihrer Wicca vom Hause Luka. Susanne und ihre sehr junge Hündin zeigten ebenfalls eine sehr ansprechende Arbeit. Die Spannung war zum Schluss riesig, wer von diesen beiden Teams Weltmeisterin wird.
Die Bewertungen wurden vom Leistungsrichter Thomas Menge jeweils nach den einzelnen Übungen mittels einer Anzeigetafel bekannt gegeben. Dann gibt es jedoch für jede einzelne Übung einen vorgesehenen Koeffizienten, mit dem im Anschluss multipliziert wird. Und so stand dann am Ende nach der Auswertung fest: Antonia Müller wird mit ihrer Hamanda von der Pallaswiese IHF-Weltmeisterin Obedience 2021 mit 250 Punkten und „sg“. Susanne Ortmanns wurde mit ihrer Wicca vom Hause Luka Vizeweltmeisterin mit 235 Punkte und „sg“.
Herzlichen Glückwunsch an beide Teams!

Der Obedience-Richter Thomas Menge hat während der Vorführungen mitgefühlt und mitgefiebert. So manches „schade“ kam über seine Lippen. Jeweils nach jedem Team besprach er die einzelnen Übungen, was sicher grade für die Zuschauer, die Obedience noch nicht so kennen, recht interessant war. Die beiden Ringstewards Marion Herrman und Thomas Nicolas aus dem RZV-H waren sicherlich genauso aufgeregt wie die Teilnehmer. Aber die zwei haben ihre Sache supergut gemacht und führten alle Teilnehmer souverän durch die Prüfung. Ich durfte als Prüfungsleiterin das Ganze hautnah auf dem Platz mitverfolgen und ich hatte viel Spaß und Freude mit Euch allen. Die Veranstaltung wird mir in schöner Erinnerung bleiben.

* * * * * * *

Parallel zur Vorführung im Sportstadion des SV Titania Oer-Erkenschwick begannen 8 IGP-Hundesportler aus 4 Nationen mit ihrem Wettbewerb im nahegelegenen Fährtengelände. Auf wenige Zentimeter hoher Wintersaat begann um 9:00 Uhr bei frischen Temperaturen und kaltem Wind das erste Team mit der Sucharbeit. Die erst vor wenigen Wochen im gleichen Ort neu gekürte deutsche Meisterin IGP im RZV-H Dr. Beatrix Wagenbrenner startete mit ihrer Losnummer A1. Und auch diesmal untermauerte sie mit ihrem Ergebnis von 91 Punkten die tolle Leistung von Djambo Grofje Celjski. Direkt im Anschluss ging es für Dr. Harald Claßen mit Shadow von der Jagsthöhe an die Fährtenarbeit – auch er setzte direkt ein Ausrufezeichen und hatte am Ende 95 Punkte erarbeitet. Starter 3 in Gruppe A war Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe. Die beiden hatten an diesem Morgen etwas mehr Schwierigkeiten und sammelten kleinere Abzüge, die in Summe mit einem Minus von 25 Punkten lediglich zu 75 Punkten führten. Als letzte Starterin der Gruppe A folgte Silke Burgsmüller mit Rocca von der Jagsthöhe. Eine Sucharbeit die an diesem Tag nicht den Erwartungen entsprach und zudem am letzten Gegenstand scheiterte endete mit 83 Punkten. Nachdem sich Gruppe A ausschließlich mit deutschen Startern besetzte, ging es mit Gruppe B deutlich internationaler in die Weltmeisterschaft – 4 weitere Starter aus 4 Nationen. Den Start machte Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus – eine beindruckende Leistung von gleichmäßiger Sucharbeit und fehlerfreiem Anzeigen der Gegenstände bescherten dem Team 97 Punkte. Aber auch die starke Konkurrenz aus Ungarn mit Andrea Farkas und Pusztai Pandur Quattro standen dem in nichts nach und erreichte ebenfalls hervorragende 97 Punkte. Fehlten nur noch 2 internationale Starter mit Antje Engel und ihrem Denzel Grofje Celjski sowie Tereza Hladka mit Ranja von der Jagsthöhe. Antje mit Denzel kam auf sehr gute 88 Punkte und Tereza mit Ranja dichtgefolgt auf 85 Punkte. Frauke Ortmann als Leistungsrichterin bei der Fährte hat verständlich und ausführlich die Arbeit der Teams erläutert. Zudem versprachen die Leistungen der Teams bereits in den ersten Stunden einen spannenden und anspruchsvollen Wettkampf auf den IHF Weltmeistertitel – 6 von 8 Teams hatten mehr als 85 Punkte erreicht.

Umso interessierter waren bereits eine hohe Anzahl Besucher in den frühen Stunden des Sonntags wie es nun in den IGP Abteilungen B und C – der Unterordnung und dem Schutzdienst – weitergehen würde. Aus den 8 Teilnehmern ergaben sich 4 Teams a 2 Starter. Um 10:15 Uhr ging es dann endlich los und in gleicher Reihenfolge wie bei der vorherigen Fährtenarbeit absolvierten die Teams ihre Vorstellung der Unterordnung. Bereits nach 1 ½ Stunden waren alle Punkte vergeben und die Abteilung B vorgeführt. Sieben Teams haben hierbei die Wertnote gut (g) oder sogar sehr gut (sg) errungen und konnten somit weiterhin mit großen Möglichkeiten auf den Titel in die letzte Vorführung, den Schutzdienst, gehen. Auch in der Unterordnung wurden die Starter von Frauke Ortmann als Richter begleitet und bekamen eine detaillierte Erläuterung zu den vorgeführten Leistungen.

Nach einem aufwärmenden Mittagessen durch den heimischen Sportverein SV Titania gingen ab 13 Uhr die Teams in vorheriger Reihenfolge in die Schutzdienstvorführung, um nun endlich den neuen IHF Weltmeister im IGP zu ermitteln. Bereits der zweite Starter, Dr. Harald Claßen mit seinem Shadow von der Jagsthöhe setzte mit dem hervorragenden Ergebnis von 92 (a) die Marke für alle nachfolgenden Teams sehr hoch. Auch die engsten Verfolger wie Andrea Farkas mit Pusztai Pandur Quattro (Ungarn) und Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus (Deutschland) konnten mit ihren 76 (v) bzw. 89 (a) die Gesamtpunktzahl von Harald Claßen und Shadow nicht mehr toppen. Mit sehr guten 278 Punkten über alle 3 Abteilungen wurde dieses Team somit der neue IHF Weltmeister IGP 2021 – einen ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Ergebnis.
Auf Platz 2 folgte mit 4 Punkten Abstand Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus. Tereza Hladka aus Tschechien erreicht durch ihren tollen Schutzdienst mit 91 Punkten den 3. Platz mit insgesamt 266 Punkten.

Eine der Weltmeisterschaft entsprechende Leistung erbrachten auch die beiden Schutzdiensthelfer Sebastian Heine im Teil 1 sowie Lenne Ahrens für Teil 2 – großes Lob an die ausdrucksstarke und druckvolle Arbeit mit den Hunden. Leistungsrichter Frank Heindorf ging in seinen Erläuterungen aufschlussreich und verständlich auf die Bewertungen der Teams ein und ermöglichte somit eine transparente Erklärung nicht nur für die Starter, sondern auch die anwesenden Besucher.
Gegen 16 Uhr gab es dann eine sehr schöne, emotionale Siegerehrung als die Teams, in Ländern aufgeteilt, mit wehenden Landesfahnen und Musik Aufstellung bezogen, um ihre Ehrungen in Empfang zu nehmen. Peter Thome, Präsident der Internationalen Hovawart Föderation (IHF) drückte dies in seiner Ansprache mit viel Lob und Begeisterung zu den tollen Leistungen der Teams nachdrücklich aus. Ebenso der Organisation und Ausführung einer solchen Veranstaltungen gilt Dank an allen Helfern und Offiziellen, die dazu beitragen, dass solche hundesportlichen Wochenenden überhaupt möglich sind.
Eine Kritik ist aber dennoch zu benennen, die im Vereinsleben und gerade auf Meisterschaften immer wieder zu erkennen ist, dass Besucher nach Beendigung der Vorführungen relativ schnell den Rücken kehren und die Veranstaltung verlassen – eine durchweg fragwürdige Anerkennung den gestarteten Teams gegenüber, die mehrere Tage für dieses Wochenende einplanen, weil auch gerade eine Anreise über 1000 km oder mehr sehr viel Aufwand bedeutet und nicht selbstverständlich ist. Es bleibt zu wünschen, dass sich dies für unsere Rasse und für unsere Hundesportler in Zukunft auch noch ein wenig verbessern wird.

Dennoch kann man einer derartigen Veranstaltung, die grenzübergreifend Hundesport verbindet und den Zuschauern gleich mehrere Sportarten präsentiert nur begrüßen und den Initiatoren der IHF ein großes Dankeschön aussprechen.

* * * * * * *

Wir gratulieren herzlich den IHF Weltmeistern IGP und Obedience 2021

In spannenden Wettbewerben sicherte sich Dr. Harald Claßen mit Shadow von der Jagsthöhe den WM-Titel im IGP,
Antonia Müller mit Hamanda von der Pallaswiese den im Obedience.

Tereza Hladka mit Ranja von der Jagsthöhe (3) * Dr. Harald Claßen mit Shadow von der Jagsthöhe (1) * Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus (2)

Antonia Müller mit Hamanda von der Pallaswiese (1) * Susanne Ortmanns mit Wicca vom Hause Luka (2)

Ergebnistafel IHF WM IGP/OB

Landesgruppe Nordrhein-Westfalen
Prüfungsleitung: Anno Reifenrath (IGP), Christine Köser-Steen (OB)
Leistungsrichter*in : Frauke Ortmann, Frank Heindorf (IGP), Thomas Menge (OB)
Schutzdiensthelfer: Sebastian Heine, Lenne Ahrens
Fährtenleger*in: Klaus Bräuker, Sandra Schmidt, Thomas Golubsky
OB Ringstewards: 1. Marion Herrmann, 2. Thomas Nicolas

#LosHundeführer*in
Dog Handler
Hund / Dog
Nation
ABC / TSB
Punkte
Points
Rang
Ranking
 
IGP Gebrauchshundesport / Working Dog Sport
1B6Andrea FarkasPusztai Pandur Quattro
Hungary
978776 v260 g5
2B8Tereza HladkaRanja von der Jagsthöhe
Czech Republic
859091 a266 g3
3B7Antje EngelDenzel Grofje Celjski
Austria
887490 a252 g6
4A4Silke BurgsmüllerRocca von der Jagsthöhe
Germany
--Disq.Disq.-
5A2Dr. Harald ClaßenShadow von der Jagsthöhe
Germany
959192 a278 sg1
6A3Hartmut KneerQwendy von der Jagsthöhe
Germany
758883 a246 g7
7B5Reinhold SansJako ex Canis Lupus
Germany
978889 a274 sg2
8A1Dr. Beatrix WagenbrennerDjambo Grofje Celjski
Germany
918090 a261 g4
Obedience Klasse 1 / Class 1
11Judith ImmlerBerdan Blake Saint Barbarons
Germany
261.51
22Gaby StorzerEywa von den Arkaden
Germany
2212
Obedience Klasse 2 / Class 2
33Ines BechsteinAnnie aus der Ganerbenstadt
Germany
165-
45Paola ChiarelliAlyssa
Italy
142-
56Michaela HeroldImport Seahawk
Germany
2281
64Stefanie KnappJade vom Feldatal
Germany
141-
Obedience Klasse 3 / Class 3
77Torsten GoczallIrma vom Burggrafenhain
Austria
144.5-
811Judith LeichtDollar von den Arkaden
Germany
166-
98Antonia MüllerHamanda von der Pallaswiese
Germany
2501
1010Susanne OrtmannsWicca vom Hause Luka
Sweden
2352
119Erika Pálné TóthPusztai Pandur Lótusz
Hungary
176-
Prüfungsleiter und Leistungsrichter IGP

Prüfungsleiter und Leistungsrichter IGP

Anno Reifenrath und Frank Heindorf

IGP

IGP

Andrea Farkas mit Pusztai Pandur Quattro

IGP

IGP

Andrea Farkas mit Pusztai Pandur Quattro

IGP

IGP

Andrea Farkas mit Pusztai Pandur Quattro

IGP

IGP

Andrea Farkas mit Pusztai Pandur Quattro

IGP

IGP

Andrea Farkas mit Pusztai Pandur Quattro

IGP

IGP

Andrea Farkas mit Pusztai Pandur Quattro

IGP

IGP

Andrea Farkas mit Pusztai Pandur Quattro

IGP

IGP

Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski

IGP

IGP

Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski

IGP

IGP

Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski

IGP

IGP

Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski

IGP

IGP

Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski

IGP

IGP

Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski

IGP

IGP

Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski

IGP

IGP

Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski

IGP

IGP

Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski

IGP

IGP

Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski

IGP

IGP

Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski

IGP

IGP

Dr. Beatrix Wagenbrenner mit Djambo Grofje Celjski

IGP

IGP

Dr. Beatrix Wagenbrenner mit Djambo Grofje Celjski

IGP

IGP

Dr. Beatrix Wagenbrenner mit Djambo Grofje Celjski

IGP

IGP

Dr. Beatrix Wagenbrenner mit Djambo Grofje Celjski

IGP

IGP

Dr. Harald Claßen mit Shadow von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Dr. Harald Claßen mit Shadow von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Dr. Harald Claßen mit Shadow von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Dr. Harald Claßen mit Shadow von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Dr. Harald Claßen mit Shadow von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Dr. Harald Claßen mit Shadow von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Dr. Harald Claßen mit Shadow von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Dr. Harald Claßen mit Shadow von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus

IGP

IGP

Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus

IGP

IGP

Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus

IGP

IGP

Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus

IGP

IGP

Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus

IGP

IGP

Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus

IGP

IGP

Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus

IGP

IGP

Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus

IGP

IGP

Silke Burgsmüller mit Rocca von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Silke Burgsmüller mit Rocca von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Silke Burgsmüller mit Rocca von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Silke Burgsmüller mit Rocca von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Tereza Hladka mit Ranja von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Tereza Hladka mit Ranja von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Tereza Hladka mit Ranja von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Tereza Hladka mit Ranja von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Tereza Hladka mit Ranja von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Tereza Hladka mit Ranja von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Tereza Hladka mit Ranja von der Jagsthöhe

IGP

IGP

Tereza Hladka mit Ranja von der Jagsthöhe

OB 2

OB 2

Michaela Herold mit Import Seahawk

OB 2

OB 2

Michaela Herold mit Import Seahawk

OB 3

OB 3

Torsten Goczall mit Irma vom Burggrafenhain

OB 3

OB 3

Torsten Goczall mit Irma vom Burggrafenhain

OB 3

OB 3

Antonia Müller mit Hamanda von der Pallaswiese

OB 3

OB 3

Antonia Müller mit Hamanda von der Pallaswiese

OB 3

OB 3

Antonia Müller mit Hamanda von der Pallaswiese

OB 3

OB 3

Antonia Müller mit Hamanda von der Pallaswiese

OB 3

OB 3

Antonia Müller mit Hamanda von der Pallaswiese

OB 3

OB 3

Erika Palne Toth mit Pusztai Pandur Quattro

OB 3

OB 3

Erika Palne Toth mit Pusztai Pandur Quattro

OB 3

OB 3

Erika Palne Toth mit Pusztai Pandur Quattro

OB 3

OB 3

Erika Palne Toth mit Pusztai Pandur Quattro

OB 3

OB 3

Susanne Ortmanns mit Wicca vom Hause Luka

OB 3

OB 3

Susanne Ortmanns mit Wicca vom Hause Luka

OB 3

OB 3

Gruppe

OB 3

OB 3

Gruppe

OB 3

OB 3

Gruppe

OB 3

OB 3

Gruppe

Siegerehrung

Siegerehrung

Einmarsch aller Teilnehmer IGP und OB

Siegerehrung

Siegerehrung

Teilnehmer OB

Siegerehrung

Siegerehrung

IHF-Präsident Peter Thome, Organisationsteam und Leistungsrichter

OB 2

OB 2

Stefanie Knapp mit Jade vom Feldatal, Ines Bechstein mit Annie aus der Ganerbenstadt, Michaela Herold mit Import Seahawk

Siegerehrung

Siegerehrung

Peter Thome, Christine Köser-Steen (Prüfungsleitung OB)

Siegerinnen OB 1

Siegerinnen OB 1

Judith Immler mit Berdan Blake Saint Barbarons (1) * Gaby Storzer mit Eywa von den Arkaden (2)

Siegerin OB 2

Siegerin OB 2

Michaela Herold mit Import Seahawk

Siegerinnen OB 3

Siegerinnen OB 3

Antonia Müller mit Hamanda von der Pallaswiese (IHF Weltmeisterin Obedience) * Susanne Ortmanns mit Wicca vom Hause Luka (2)

Sieger IGP

Sieger IGP

Tereza Hladka mit Ranja von der Jagsthöhe (3) * Dr. Harald Claßen mit Shadow von der Jagsthöhe (IHF Weltmeister IGP) * Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus (IHF Vize-Weltmeister IGP)

Beitrag eingestellt durch presse.olnds und nrw