Junghunde aus RZV-Zucht

Auf unserer Junghundeseite stellen wir Ihnen Welpen und Junghunde von 8 Wochen bis ca. 6 Monate vor, die bereit sind in eine eigene Familie zu ziehen. Sie wurden innerhalb unseres Vereins gezüchtet und leben noch bei ihren Züchtern, werden dort gefördert und machen die ersten Schritte in ihrer Erziehung und Sozialisation ausserhalb des Welpenrudels. Die Beschreibung der Hunde beruht auf Angaben der Züchter bzw. Besitzer.


Ismar von Freeborg
Rüde, schwarz
Wurftag 21.04.2022

Der I-Wurf „von Freeborg“ kam am 21.04.2022 auf die Welt.

Aus dem Wurf mit 6 Rüden und 3 Hündinnen (Kaissa von der Pallaswiese mit Dragomir vom Zehnergarten) sucht Ismar ein liebevolles zu Hause bei aktiven Menschen.

Wir wohnen am Rande der Stadt Norden vor den ostfriesischen Inseln in einem Gulfhof mit viel Platz. In unserem großen eingezäunten Garten können unsere Hunde nach Herzenslust spielen und toben. Für die Welpen gibt es einen zusätzlichen eingezäunten Bereich mit genügend Freiraum, um sich zu entfalten, zu spielen und eine kleine Welt zu entdecken.

Imano und Ismar sind gegenüber Menschen aufgeschlossen, sehr agil und zeigen sportliches Talent. Beide sind neugierig und wachsam. Jeden Tag unternehmen wir kleine Abenteuer um die beiden Jungspunde zu fördern. Sie sind inzwischen stubenrein, können schon sehr schön an der Leine gehen und fahren gern im Auto mit.

Imano und Ismar hören schon gut auf ihre Namen. Beide haben Spaß am Herumtollen, Balancieren und am Beutespiel.

Mit erwachsenen Hunden kennen sich Imano und Ismar bestens aus. Mit Mama Kaissa, Daiva und Halil spielen und toben sie ausgiebig und gern in unserem großen Garten. Im Haus lernen sie, was man darf und was man lieber sein lassen sollte und dass man ab und zu auch Pause hat.

Ismar

Ismar ist ein liebenswerter und unerschrockener Bub, der in sich ruhen kann. Wenn Action angesagt ist, ist er schnell mit dabei. Genau wie sein Bruder Imano ist er ein großer Schmuser. Er spielt gerne mit Menschen, er lernt gerne und würde sich freuen, wenn auch er bald mit seinen Für-Immer-Menschen aktiv sein kann.

Wir freuen uns darauf, Ismar an liebevolle und aktive Hovawartfreunde zu vermitteln. Interesse an Hundesport ist nicht Bedingung, wäre aber ideal, da er talentiert zu sein scheinen. 

Schöne Grüße

Helena Ricklefs
Groß-Südercharlotten-Polder 1
26 506 Norden
Tel. 0175 524 84 03
Email:
Homepage:


Benji, Blake und Bogar von der Hexentreppe
Rüden schwarzmarken
Wurftag: 30.05.2022

Hallo aus der Mitte Niedersachsens!

Am 30.05.2022 ist unser B-Wurf von der Hexentreppe zur Welt gekommen. Die Eltern sind Inke vom Reet und Gismo vom Pferdebach. Wir wohnen direkt am Waldrand in Haßbergen bei Nienburg/Weser und können dort unsere Ruhe genießen. Die insgesamt 9 Welpen (1 x smH, 6 x smR, 1 x bH, 1 x bR) konnten so im Außengehege zusammen mit der Mutterhündin und der großen Halbschwester Akira aufwachsen und ausgiebig spielen.

Nun sind noch 3 Rüden bei uns, die noch ein tolles neues Zuhause suchen. Derzeit besuchen wir am Wochenende die Welpenschule in Rahden. Dort treffen wir auch noch auf zwei weitere Geschwister. Das Gassigehen klappt auch schon ganz toll. Auf der befestigten Straße durch das Waldgebiet laufen die kleinen Racker mit großer Freude hinter Mama und der großen Schwester ohne Leine hinterher.

Hier nun die 3 Rüden im Einzelnen:

BENJI:
Benji (mit dem orangefarbenen Halsband) kam beim Kaiserschnitt als 7. Welpe mit 570 g gesund zur Welt. Er hatte bei der Geburt am wenigsten Marken, die sich bis zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht groß weiterentwickelt haben. Bislang hat er lediglich deutliche Aufhellungen an den Pfoten. Benji hat den Verhaltenstest bei der Welpenabnahme mit Bestnote abgeschlossen. Er ist ein aktiver und neugieriger Racker. Auch jetzt noch ist er sehr erkundungsfreudig, wenn er neue Umgebungen kennenlernt. Er wiegt mit 12 Wochen etwas über 12 kg und seine Marken sind ganz leicht sichtbar. Er sucht ein tolles Zuhause mit aktiven Besitzern, da er einige Forderungen in seinem weiteren Leben haben wird.

BLAKE:
Blake (mit dem weißen Halsband) ist als 3. Welpe zur Welt gekommen. Seine Mutter musste bei der Geburt ganz schön arbeiten. Sein Geburtsgewicht war nämlich 630 g. Möglicherweise war er einer der „Verursacher“, weshalb später bei Inke noch ein Kaiserschnitt vollzogen werden musste. Blake entwickelte sich altersentsprechend und gab zwischenzeitlich das Höchstgewicht an die erstgeborene Bella ab. Heute sind sie in etwa gleich schwer. Blake geht ordentlich voran und wäre sicherlich ein toller Hund im Hundesport. Bei Facebook unter unserer Seite Hovi V. D. Hexentreppe kämpft Blake mit seiner großen Halbschwester Akira um ein Huhn. Trotz ordentlichem Schütteln durch Akira hält er mit knapp 8 Wochen tapfer am Huhn fest und gibt selbst Knurrgeräusche ab. Seine Marken haben sich bis zum jetzigen Zeitpunkt weiterentwickelt und dürften noch deutlicher herauskommen. Den Verhaltenstest bei der Welpenabnahme hat er „natürlich“ auch mit Bestnote abgeschlossen. Er wiegt nach etwa 12 Wochen auch knapp über 12 kg.

BOGAR:
Bogar (mit dem grünen Halsband) ist als 6. Welpe zur Welt gekommen. Er wog nur 340 g und kam im Fahrzeug bei Mama Inke in der Hundebox zur Welt. Da bei der Mutter danach beim Tierarzt der Kaiserschnitt durchgeführt werden musste, konnte Bogar nach seiner Geburt nur sehr wenig bei seiner Mutter sein. Am nächsten Tag wog er daher nur noch 304 g. Dieser Umstand rief bei mir als Züchter eine ganz besondere Motivation herbei. Es sollte KEIN Welpe verloren gehen, obwohl die Anzeichen für Bogar sehr schlecht waren. Auch am 3. Tag nahm Bogar nur zwei weitere Gramm zu, danach weitere 6 g. Es war meine Aufgabe bei jedem Hineingehen der Zuchthündin in die Welpenkiste sofort aufzustehen und Bogar bestmöglich bei der Mutter anzulegen. Meine Schlafzyklen waren kaum mehr als 2 bis 3 Stunden. Bogar war aufgrund seines schwierigen Starts immer der kleinster Racker und wog teilweise etwa die Hälfte der Anderen. An der regulären Welpenabnahme konnte Bogar aufgrund seines noch zu geringen Gewichts nicht teilnehmen. Das Zielgewicht von mind. 5100 g wurde recht deutlich verfehlt. In der neunten Woche bekam Bogar eine Magen-/Darmgrippe. Im Gegensatz zu seinen Geschwistern verlor er nun auch noch deutlich an Gewicht. Nach Vorstellen in der Tierklinik verblieb er zur weiteren Behandlung dort noch drei Tage und Nächte. Heute ist Bogar zwar noch immer der Kleinste, aber der Appetit ist zurück. Er hält den Gewichtsabstand zu seinen schwereren Geschwistern und wiegt etwa 7,3 kg. Die Welpenabnahme wird zeitnah erfolgen, dann kann Bogar bei uns ausziehen. Er ist ein ganz besonderer Kämpfer und wird von uns auch nur in ganz liebevolle Hände abgegeben.

Viele Grüße

Sascha Nitta
Drosselweg 12
31626 Haßbergen
Tel. 01 72 – 100 45 35
Email:
Internet: www.vonderhexentreppe.de
Facebook: Hovi v. d. Hexentreppe


Fiete vom Wilden Jäger
Rüde, schwarzmarken
Wurftag: 24.03.2022

Beschreibung der Züchter:

Fiete 5 Monate sucht noch ein passendes Zuhause.

Zur Zeit fährt Fiete zwei mal die Woche mit seiner Schwester auf den Hundeplatz zum Training.

Dort macht Ihm die Ausbildung sehr viel Spaß. Spazieren gehen und Neues erkunden, macht 

Ihm keine Probleme.

Wenn Sie sich für den kleinen Wilden Jäger interessieren, melden Sie sich bitte beim Züchter:

Ralf Knobloch
01877 Demitz-Thumitz OT Wölkau
Telefon: +49 (0) 3594 703017
Mobil: +49 (0) 172 7952309
E-Mail:
Website: www.zwinger-vom-wilden-jaeger.de



Süße Hovawart Hunde