RZV IGP DM in Oer-Erkenschwick

Hundesport in seiner vielseitigsten Form

Die diesjährige RZV Deutsche Meisterschaft im Gebrauchshundesport (IGP) fand am 01./02. Oktober 2021 in Oer-Erkenschwick statt. Im Fährtengelände und im Stadion des SV TITANIA 1926 Erkenschwick kämpften die besten Teams aus dem RZV um den Titel in der Kombination aus Fährte (A), Unterordnung (B) und Schutzdienst (C).


Text Tobias Strecker Alle Fotos Florian Kampes

„Endlich wieder!“ – das dachten sich viele der aktiven Hundesportler im RZV, die den IGP-Sport ausüben und viel Zeit und Engagement in Training und Ausbildung des Hundes investieren. Nach der langen Durststrecke im vergangenen Jahr, wo alle kleinen bis großen Prüfungen wie Deutsche Meisterschaften den Lockdowns und Einschränkungen geschuldet abgesagt werden mussten, war die Vorfreude entsprechend groß.

Am Freitag, dem 01. Oktober ging es gegen 10 Uhr am Sportplatz des SV Titania in Oer-Erkenschwick mit der Registrierung aller angemeldeten Starter, sowie einer kurzen Einweisung und Erläuterung der anwesenden Leistungsrichter, Gerhard Kessler, Wolfgang Dill und Frauke Ortmann endlich los. Am Freitag fanden dann noch die üblichen Trainingseinheiten der Teilnehmer gefolgt von einem sehr gemütlichen und festlichen Abendessen im Hotel Loemühle in Marl statt, bei dem Anno Reifenrath und Christine Köser-Stehen alle nochmals sehr herzlich zu diesem sportlichen Hundewochenende begrüßten. Christine Köser-Steen übernahm hierbei die Vorstellungspräsentation der gemeldeten Starter.  Nachdem alle Starter durch ein Losverfahren ihrer Startgruppe (A oder B) zugewiesen wurden, ging es noch für einige Zeit in harmonische Fachsimpelei unter Hovawartfreunden.

Am Samstagmorgen startete Gruppe „A“ um 8:00 Uhr bereits mit dem Absuchen der Fährten im Gelände in der Nähe des Stadions. Auf Acker mit Bewuchs ging Hartmut Kneer als erster an den Start und erreichte mit Qwendy von der Jagsthöhe direkt mit 88 Punkten ein respektables Ergebnis. Sieglinde Modes mit Jumper ex Canis Lupus (90 Pkt) und Silke Burgsmüller mit ihrer Rocca von der Jagsthöhe (85 Pkt) standen dem in nichts nach. Den Abschluss von Gruppe A machten Thomas Limper mit Ray von Knosteren (72 Pkt)  und Manuela Werner mit Frieda vom Himmelgarten (89 Pkt). Thomas und Ray hatten hierbei noch nicht den richtigen DM-Modus gefunden, kamen aber bei der Fährte bis ins Ziel.

Gruppe „B“ fand sich bis 9:45 Uhr am Fährtengelände ein und startete mit Dr. Beatrix Wagenbrenner, die noch nicht ahnen konnte, dass sie 6 Stunden später zur Deutschen Meisterin aufsteigen würde, in die Meisterschaft. Sie erarbeitete mit Djambo Grofje Celjski sehr gute 94 Punkte, dem bis dahin besten Fährtenergebnis an diesem Tag. Gruppe B erwies sich jedoch als eine sehr würdige Fährtengruppe und setze mit Olaf Garlipp und Isegrim ex Canis Lupus (95 Pkt) sowie Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus (98 Pkt) noch ein bisschen was hinzu. Lediglich Jürgen Michels hatte mit Franko vom Bergischen Löwen einen verpatzten Start, da der Hund leider keine Ambitionen hatte, die Fährte entsprechend anzunehmen. Mit Dr. Harald Claßen und Shadow von der Jagsthöhe kam aber recht schnell der nächste Anwärter mit sehr guten 94 Punkten ins Ziel, gefolgt von Christian Birke mit Carigo vom Langhagensee, der jedoch die Gegenstände an diesem Morgen nicht wirklich zur Kenntnis nahm und somit auf lediglich 53 Punkte kam. Fährtenrichter Wolfgang Dill erläuterte sehr ausführlich und mit offenen und herzlichen Worten, welche Stärken und Schwächen die Hunde an diesem Tag gezeigt haben.

Um 10:30 Uhr ging es dann auch ganz offiziell im Sportstadion des SV Titania Oer-Erkenschwick mit der Begrüßung durch RZV-Präsident Peter Thome los, der allen Startern viel Erfolg und eine tolle Veranstaltung wünschte. Ein herzliches Willkommen wurde auch von der Stv. Bürgermeisterin von Oer-Erkenschwick, Gabriele Langemeier-Conrad, dem RZV, allen Teilnehmern und Besuchern ausgesprochen.

Im Anschluß ging es für Starter der Losgruppe A mit der Unterordnung los. Man konnte sehen, in welch beeindruckend gutem Ausbildungszustand sich die Teams befanden. Bereits die ersten drei Starter Hartmut Kneer, Sieglinde Modes und Silke Burgsmüller machten mit ihren 90, 89 und 97 Punkten schnell klar, dass sie Plätze im vorderen Bereich ansteuern. Etwas Kondition musste Thomas Limper einbüßen und erarbeitetete sich aber über alle Stationen noch 77 Punkte. Vor dem Wechsel zum Schutzdienst absolvierten Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski und Manuela Werner mit Frieda vom Himmelgarten noch mit sehr souveränen Vorstellungen den Abschluss der Gruppe A mit jeweils 88 Punkten bzw. 80 Punkten.

Nach einem schnell durchgeführten Wechsel auf der Austragungsfläche ging es nach kurzer Pause für Gruppe A an den Schutzdienst. Nachdem die Hunde bereits in der Fährte und Unterordnung ganzen Einsatz gezeigt hatten, wurde es nun nochmal besonders schwierig, konditionell und unter voller Konzentration das gesamte Spektrum fehlerfrei vorzuführen. Alle Teams der Gruppe A konnten ein solides Ergebnis zwischen 70 bis 87 Punkten erarbeiten. Punktsieger mit 87a im Schutzdienst der Gruppe A wurde Harmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe.

Zum frühen Nachmittag gegen 14:00 Uhr ging Dr. Beatrix Wagenbrenner mit Djambo Grofje Celjski als erste Starterin der Gruppe B an die Vorführung der Unterordnung zusammen mit Olaf Garlipp und seinem Isegrim ex Canis Lupus. Beide Teams hatten einen nahezu fehlerfreien Ablauf präsentiert und mit ihren Hunden Ergebnisse von 87 bzw. 92 Punkten erreicht. Aus der zweiten Verpaarung in Gruppe B konnte Reinhold Sans mit seinem ebenfalls sehr hohen Ergebnis von 91 Punkten seine Chancen auf die Titelverteidigung weiterhin offenhalten.  Den Abschluss machten Dr. Harald Claßen mit Shadow von der Jagsthöhe und Christian Birke mit Carigo vom Langhagensee. Beide Teams hatten an den Stationen jedoch Punkte liegen gelassen und konnten am Ende nur 77 bzw. 78 Punkte sichern. Leistungsrichter Gerhard Keßler hat hierbei jedem der Teams in ermutigenden Worten die Schwächen erläutert aber auch deutlich die Stärken der Teams mit in die Erläuterungen eingebracht.

In gleicher Reihenfolge der Unterordnung gingen die Teams der Gruppe B dann in ihren letzten Auftritt, den Schutzdienst. Auch hier hat sich die hohe Qualität der dargebotenen Leistungen weiter fortgesetzt und wurden Wertungen von 78a bis 91a erarbeitet. Frauke Ortmann hat wie auch ihre Richterkollegen den Teams sehr ausführlich und transparent die vorgeführten Leistungen erklärt und bewertet.

Mit der Vorstellung des stärksten Schutzdienstes und einer Punktzahl von 91a hat sich Dr. Beatrix Wagenbrenner mit Djambo Grofje Celjski den diesjährigen Titel als Deutsche Meisterin im IGP-Sport gesichert. Mit einer Gesamtpunktzahl von 272 Punkten hatte sie dabei 2 Punkte Vorsprung vor dem vorherigen Titelträger Reinhold Sans mit seinem Jako ex Canis Lupus. Auf Platz drei kam Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe (265 Punkte). Ihnen und allen weiteren Startern ein großes Kompliment und herzlichen Glückwunsch zu den erreichten Platzierungen. Auch in diesem Jahr hat sich der veränderte Qualifikationsmodus sehr gut bewährt. Einem großen Publikum von mind. 150 Personen konnte ein durchgehend anspruchsvolles Hundesportprogramm präsentiert werden.  

Der Stadt Oer-Erkenschwick und dem SV Titania danken wir für die Bereitstellung der Platzanlagen mit seinen Nebenflächen sowie der Unterstützung bei der Ausführung der Veranstaltung. Für Vorbereitung, Organisation und Durchführung gilt der Dank RZV-Übungsleiter Anno Reifenrath, Christine Köser-Steen sowie dem Team der Landesgruppe NRW.

Wir gratulieren herzlich der RZV Deutschen Meisterin IGP 2021

In einem spannenden Wettkampf setzte sich Dr. Beatrix Wagenbrenner mit Djambo Grofje Celjski durch und sicherte sich den Titel.

Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus (2) * Dr. Beatrix Wagenbrenner mit Djambo Grofje Celjski (1) * Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe (3)

Ergebnistafel RZV DM IGP

Landesgruppe Nordrhein-Westfalen
Prüfungsleitung: Anno Reifenrath
Leistungsrichter*in: Wolfgang Dill (A), Gerhard Keßler (B), Frauke Ortmann (C)
Schutzdiensthelfer: Carsten Fuchs, Michael Fender, Thomas Fellenberg (E)

#Hundeführer*inHundABC / TSBGesamtPlatzLG
B1Dr. Beatrix Wagenbrenner
Djambo Grofje Celjski
948791 a2721Süd
B4Reinhold Sans
Jako ex Canis Lupus
989181 a2702Süd
A1Hartmut Kneer
Qwendy von der Jagsthöhe
889087 a2653BaWü
B2Olaf Garlipp
Isegrim ex Canis Lupus
959278 a2654NNO
A3Silke Burgsmüller
Rocca von der Jagsthöhe
859780 vh2625BaWü
A2Sieglinde Modes
Jumper ex Canis Lupus
908982 a2616NNO
B5Dr. Harald Claßen
Shadow von der Jagsthöhe
947788 a2597NNO
A5Antje Engel
Denzel Grofje Celjski
868877 vh2518Süd
A6Manuela Werner
Frieda vom Himmelgarten
898080 vh2499Süd
A4Thomas Limper
Ray von Knosteren
726470 vh206-NRW
B6Christian Birke
Carigo vom Langhagensee
5378krank131-NRW
B3Jürgen Michels
Franko vom Bergischen Löwen
--disq.--Süd
Sabine Hadel
Josh ex Canis Lupus
abgesagtSüd
A=Fährte | B=Unterordnung | C=Schutzdienst | TSB=Triebstärke a=ausgesprägt, vh=vorhanden

Download-Link ERGEBNISLISTE

Fotoalbum

RZV-Präsident Peter Thome

Leistungsrichter Gerhard Keßler

Denzel Grofje Celjski

Schutzdiensthelfer Michael Fender, Denzel Grofje Celjski

Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski

Antje Engel mit Denzel Grofje Celjski

Christian Birke mit Carigo vom Langhagensee

Christian Birke mit Carigo vom Langhagensee

Dr. Beatrix Wagenbrenner mit Djambo Grofje Celjski, Schutzdiensthelfer Carsten Fuchs

Djambo Grofje Celjski, Michael Fender

Dr. Beatrix Wagenbrenner mit Djambo Grofje Celjski

Dr. Beatrix Wagenbrenner

Shadow von der Jagsthöhe

Shadow von der Jagsthöhe, Carsten Fuchs

Leistungsrichterin Frauke Ortmann, Dr. Harald Classen mit Shadow von der Jagsthöhe, Carsten Fuchs

Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe

Michael Fender, Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe

Franco vom Bergischen Löwen

Jürgen Michels mit Franco vom Bergischen Löwen, Carsten Fuchs

Manuela Werner mit Frieda vom Himmelgarten

Manuela Werner mit Frieda vom Himmelgarten

Manuela Werner mit Frieda vom Himmelgarten

Olaf Garlipp mit Isegrim ex Canis Lupus

Isegrim ex Canis Lupus

Carsten Fuchs, Isegrim ex Canis Lupus

Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus

Jako ex Canis Lupus

Jako ex Canis Lupus

Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus

Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus

Sieglinde Modes mit Jumper ex Canis Lupus

Sieglinde Modes mit Jumper ex Canis Lupus

Carsten Fuchs, Jumper ex Canis Lupus

Silke Burgsmüller mit Rocca von der Jagsthöhe

Rocca von der Jagsthöhe

Carsten Fuchs, Silke Burgsmüller mit Rocca von der Jagsthöhe

Thomas Limper

Thomas Limper mit Ray von Knosteren

Thomas Limper mit Ray von Knosteren, Carsten Fuchs

Siegerehrung

Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus (2) | Dr. Beatrix Wagenbrenner mit Djambo Grofje Celjski (1) | Hartmut Kneer mit Qwendy von der Jagsthöhe (3)

RZV Deutsche Meister Gebrauchshundesport (IGP)

RZV Deutsche Meister Gebrauchshundesport (IGP)

Dr. Beatrix Wagenbrenner und Djambo Grofje Celjski


Beitrag eingestellt durch presse.olnds und nrw