Leistungsprüfung Dortmund Aplerbeck| 27.04.2019

RZV-H Prüfung auf der Platzanlage in Dortmund-Aplerbeck mit Landessieger und VDH-Qualifikation DM 2019



Leistungsprüfung in Dortmund-Aplerbeck mit Landessiegerprüfung und Qualifikation zur VDH Deutschen Meisterschaft

Da war er also wieder, der Schlechtwetterfluch bei Leistungsprüfungen in Gummersbach. Und auch dieses Mal hat Petrus wirklich alles gegeben. Pünktlich mit Fährtenbeginn fing es an zu regnen und es hörte auch während der gesamten Prüfung nicht wirklich wieder auf. Den Hunden haben die Temperaturen sicher besser gefallen als ihren Hundeführern, die Stimmung war aber trotz des „usseligen“ Wetters ausgezeichnet.
Den Anfang machten die beiden FPR3 Prüfungen. Ja , hier scheint den beiden „Damen“, Luca und Enna, die Wiese dann doch ein bisschen zu nass gewesen zu sein, denn mit dem Verweisen konnten sich an diesem Tag nicht so ganz anfreunden. So büßten sie leider einige der sicher geglaubten Punkte dann leider ein. Zum Bestehen hat es aber allemal gereicht, da die Suchleistung doch überzeugend war.
Peter mit Frieda und Jochen mit Luca starteten anschließend in ihre IGP3 Prüfungen. Beide Hunde zeigten eine überzeugende Leistung, alle Gegenstände wurden korrekt verwiesen und die wenigen Punkte, die Leistungsrichter Frank Heindorf dann doch „ziehen“ musste, resultierten aus kleinen Tempowechseln, mal hier und da die Nase hoch und einer kurzen Zwischenmahlzeit bei den verlockend hohen Grasbüscheln…
Beide IFH2 Prüfungen verliefen dann so, wie sich eine Prüfung auf der längsten Fährtenstrecke normalerweise so darstellt. Juli als auch Leni zeigten eine sehr gute Suchleistung mit größtenteils sehr tiefer Nase und überzeugender Gegenstandsarbeit. Auch hier war das Gelände mit teilweise extrem hohem Gras die Ursache für den einen oder anderen Fehler und somit für den Punkteabzug verantwortlich. Aber 85 und 86 Punkte zeigen, dass beide Hunde bei diesen Verhältnissen ihre Sache sehr gut gemacht haben.
Last but not least starteten dann Hannelore mit Rika und Jochen mit Djazzy ihre „Fährtenkarriere“. Alle Achtung, beide bewiesen eindeutig ihr Talent für die Spurensuche. Rika arbeitete sehr konzentriert und sicher die Fährte aus und konnte verdiente 91 Punkte verbuchen. Bei Djazzy war man sich zu Beginn nicht so ganz sicher, wohin die Reise gehen sollte, aber mit jedem Schritt zeigte sie, dass die Fährte doch ihr Ding ist und am Ende waren es auch hier 90 Punkte. Weiter so, ihr Zwei oder besser Vier, wir freuen uns auf weitere Prüfungen mit Euch.
BH Time, 3 Neulinge, da ist man immer gespannt, wie es funktioniert. Wir hatten 3 Kandidaten am Start, die in den letzten Wochen im Übungsbetrieb gezeigt haben, dass man sich für die Prüfung keine Sorgen machen musste. Da alle 3 so ziemlich „Nase an Nase“ lagen, blieb für uns nur die Frage, wer dann wohl den Wanderpokal für die beste BH mit nach Hause nehmen würde. Na ja, oder wer den Pokal nachher mit etwas besonders Leckerem – wohl gemerkt „Trinkbarem“ – füllen musste….

Am ersten Frühlingswochenende 2019 richtete die Landesgruppe NRW ihre erste Frühjahrsprüfung im Bereich IGP aus. Bei der Veranstaltung am 23.03.2019 auf der Platzanlage des HGS Dortmund Aplerbeck e.V. sollte zu-dem der Landesmeistertitel im Bereich IGP und BH vergeben werden. Leider gab es in den beiden Rubriken we-niger als 3 RZV-Starter, somit konnten diese Titel für das Jahr 2019 aus sportlicher Sicht bedauerlicherweise nicht vergeben werden.

Mit Peter Gerding und Jürgen Michels stellten sich dennoch 2 RZV Mitglieder der Qualifikation zur VDH Deut-sche Meisterschaft IGP. Darüber hinaus gab es Meldungen in den Stufen BH und IGBH1.

Nach dem Frühstück gegen 9Uhr startete Richterin Frauke Ortmann mit Anno Reifenrath (Prüfungsleiter) und Jörg Schwädas (Fährtenleger) zum nahegelegenen Gelände zur Vorbereitung der Fährten.
Jürgen Michels startete als Erster mit Franco vom Bergischen Löwen. Leider schlichen sich auf einigen Schen-keln Flüchtigkeitsfehler und unkonzentrierte Passagen des Hundes ein – die Leistung wurde mit 73 Punkte ge-wertet. Peter Gerding mit Paco vom Hause Luka schlugen ein extrem hohes Tempo an, wodurch sich im Fährten-verlauf ebenfalls einige oberflächliche Abschnitte ergaben. Die beiden erreichten 78 Punkte und blieben somit auch unter ihren Erwartungen.

Zurück auf der Platzanlage ging es weiter mit den BH/IGBH Prüflingen des Tages. Johanna Piske mit ihrer Akhira (Mischling) zeigten eine sichere und sehr harmonisch vorgeführte BH. Eine kleine Unsicherheit in der Ablage konnte die beiden nicht am Bestehen der BH hindern. Ursula Hertel, die eine Wiederholungs-BH lief zeigte eben-falls Ihre Erfahrung und Sicherheit in der Vorführung.
Als nächstes gingen die beiden IGBH1-Starter auf den Platz. Dominik Zeidler mit Apollo (Malinois) hatte einige Punkte bei den technischen Übungen verloren und kam am Ende auf 80 Punkte. Susanne Arera mit Aisha v. Hesperus zeigten eine tolle Teamarbeit und eine sehr arbeitsfreudige Vorführung mit 90 Punkte.
Danach wurde es spannend – die beiden IGP3 Starter gingen auf den Platz. Jürgen Michels mit Franco startete in die Übungen und begann mit einer stimmigen Freifolge. Deutliche Abzüge gab es dann jedoch beim Steh-Kommando und beim apportieren, so dass am Ende die Unterordnung mit 76 Punkten abgeschlossen wurde. Bei Peter Gerding mit seinem Paco lief es ähnlich an diesem Tag. Abzüge bei der technischen Ausführung führten am Ende zu einer Gesamtpunktzahl von 80 in der Unterordnung.

Nach einer geselligen Mittagspause ging es zuerst für die BH-Prüflinge in den Strassenteil, der ohne nennens-werte Beanstandung von statten ging. Zum Abschluss wurde der Schutzdienst gerichtet. Im ersten Teil musste Thomas Fellenberg die beiden stattlichen Rüden figurieren, den zweiten Teil übernahm Tobias Frey. Beide Hunde präsentierten eine druckvolle und sichere Arbeit, die Punktgleich mit 86a bewertet wurde.

Nach einer weiteren Pause mit Kaffee und Kuchen fand der erfolgreiche Tag gegen 16:00 Uhr mit der Siegereh-rung sein Ende. Wir danken allen Teilnehmern, Besuchern und Offiziellen für die gelungene Frühjahrsprüfung und gratulieren allen Startern zu ihren erfolgreichen Ergebnissen.

Leider reichte die Gesamtpunktzahl von Peter mit seinem Paco und Jürgen mit Franco nicht aus, um sich für die VDH Deutsche Meisterschaft IGP bzw. der Deutschen Meisterschaft IGP des RZV zu qualifizieren.

(Tobias Strecker, Pressewart LG NRW)

Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image


Leistungsprüfung in Dortmund Aplerbeck

Samstag, den 23.03.2019
Leistungsrichter: Frauke Ortmann
Prüfungsleitung: Anno Reifenrath
Fährtenleger: Jörg Schwädas
Schutzdiensthelfer: Thomas Fellenberg (Teil 1), Tobias Fray (Teil 2)


HundeführerHundPrüfungABCErgebnis / gesamt
A=Fährte
B=Unterordnung
C=Schutzdienst
a=ausgeprägt

BH/VT=Begleithundprüfung/Verhaltenstest
IBgH=Begleithundprüfung
IGP=Internationale Gebrauchshunde Prüfung
Johanna Piske
Akhira (Mischling)
BH/VT
bestanden
Ursula Hertel
Bevin v.d. Junimonden
BH/VT
bestanden
Dominik Zeidler
Apollo (Malinois)
IGBH1
8080
Susanne Arera
Aisha v. Hesperus
IGBH1
9090
Jürgen Michels
Franco vom Bergischen Löwen
IGP3
737686a235
Peter GerdingPaco vom Hause LukaIGP3
788086a244