20 Jahre Winterbergkurs – ÜG Sportteam Bergheim

LEHRGANG IN WINTERBERG MIT ANSCHLIEßENDER LEISTUNGSPRÜFUNG FEIERT 20-JÄHRIGES JUBILÄUM


20 Jahre Winterbergkurs!

Kaum zu glauben! Jetzt ist es schon 20 Jahre her, dass Heide Buchholz (heute Thome) mit Paul Kufner als Ausbilder den ersten Winterbergkurs organisiert hat. Der damalige Geheimtipp hat sich schnell zu einer Institution entwickelt. Und obwohl Heide und Paul nach dem 5. Kurs aus Rücksicht auf Pauls Gesundheit und wegen der weiten Anreise aus Deggendorf nicht mehr weitermachten, war die Übergabe an Cathrin und Mathias Gasterich bis heute erfolgreich.
Es war einmal mehr eine lehrreiche und gute Zeit bei diesem Jubiläum in Winterberg. Der 20ste Ausbildungskurs in Fährte, Unterordnung und Schutzdienst, der organisatorisch nicht besser sein konnte, war wieder ein voll gelungener.
Mit Sabine und Gerhard Keßler (Ausbilder in der Unterordnung und im Schutzdienst) sowie Roland Schirling und Mathias Gasterich (Ausbilder in der Fährte) war der Lehrgang prominent besetzt. Ab dem dritten Tag kam dann außerdem mit Carsten Fuchs ein weiterer erfahrener Schutzdiensthelfer dazu, der auch am abschließenden Prüfungstag zur Verfügung stand.
Allen Ausbildern und Helfern, die täglich bergauf und bergab in der Fährte aktiv waren, die auch auf dem Platz ihr Profiwissen und ganz viele Tipps an die Hundeführer weitergaben und die sich mit jedem Mensch-/Hund-Team ganz individuell beschäftigten, sei an dieser Stelle für ihr Engagement die ganze Woche über sehr herzlich gedankt.
Das Fährtengelände hatten wir wieder einmal Anne Ummelmann zu verdanken, die im Vorfeld ihre guten Beziehungen zu einem Landwirt bzw. dem Jagdpächter vor Ort spielen ließ. Die Wiesen waren gut erreichbar und schön gelegen, allerdings ließen einige Hunde sich bei der Nasenarbeit des Öfteren von den in diesem Jahr zahlreichen Mauslöchern ablenken. Für den Prüfungstag konnte Cathrin während der Übungswoche bei einem weiteren Landwirt ein gutes und unverbrauchtes Fährtengelände organisieren.
Fünfzehn Hundeführer – die meisten nahmen zum wiederholten Male teil – stellten sich mit ihren Hunden dem umfangreichen Ausbildungsprogramm, das morgens um acht Uhr je nach Einteilung entweder im Fährtengelände oder auf dem Platz mit der Unterordnung begann. Danach wechselten die beiden Gruppen.
Gegen dreizehn Uhr nach Beendigung der Fährten- bzw. der Gehorsamsarbeit trafen sich dann alle zum gemeinsamen Essen, das für uns täglich vom Verein Hund und Sport Winterberg e.V. unter der Leitung von Eva Taberski vorbereitet wurde. Eva und ihr Team sorgten wie bereits in den letzten beiden Jahren nicht nur mit gutem Essen, sondern auch mit guter Laune und Engagement für eine angenehme Atmosphäre. Es gab immer ein offenes Ohr für alle Fragen und Probleme und dafür gehört dem Verein an dieser Stelle ein großes Dankeschön.
Die Unterordnung fand überwiegend auf dem vereinseigenen Übungsplatz statt. Für die UO für Teams mit Prüfungswunsch sowie für den Schutzdienst durften wir aber dankenswerterweise den benachbarten Rasensportplatz des Spiel- und Sportvereins Silbach e.V. nutzen.
Die Zeit nach der Mittagspause bis gegen 16:00 Uhr war dem Schutzdienst vorbehalten. Jedes Mensch-/Hund-Team konnte von Gerhards und Carstens langjähriger Erfahrung profitieren. Die Hunde wurden ihrem Alter und Ausbildungsstand entsprechend individuell gefördert und jeder Hundeführer hat für die Zukunft sicherlich viel mitgenommen.
Nach der Arbeit auf dem Hundeplatz konnte jeder Teilnehmer auf seine Art regenerieren, bevor man zum gemeinschaftlichen Abendessen und zum geselligen Beisammensein nochmals zusammentraf.
Das Wetter war an allen Tagen sehr angenehm, manchmal war es im Gelände etwas windig für die Hundenasen. Ein paar Mal regnete es nachts und leider auch ein wenig am Prüfungstag, aber ansonsten hatten wir es wettermäßig gut getroffen.
An unserer Prüfung am 17. August nahmen 11 Hundeführer mit ihren Hunden teil.
6 Kursteilnehmer meldeten sich zur FPR 3, FH 1, FH 2 und IGP 1 an. Außerdem lagen auswärtige Anmeldungen für zwei IBGH 1 aus der Übungsgruppe Königswinter und eine FH 2 aus Brüggen vor. 2 BHs aus dem ortsansässigen Verein ergänzten die Meldungen.
Erfreulicherweise konnten bis auf eine BH alle Prüfungen erfolgreich abgelegt werden.
Als Richterin war Frauke Ortmann anwesend, die streng, aber fair richtete, sich für die Erklärungen nach jeder Prüfung viel Zeit nahm und den Hundeführern viele Tipps für die Zukunft mit auf den Weg gab. Vielen Dank an Frauke!
Wir hatten eine schöne und harmonische Zeit in Winterberg und alle Teilnehmer zeigten sich sehr zufrieden mit den Fortschritten ihrer Hunde, die dem großartigen Ausbilderteam geschuldet sind.
Danke für eine hervorragende Organisation, danke für die tolle Ausbildung in Fährte, Unterordnung und Schutzdienst und danke an alle anderen, die zum Erfolg dieses Jubiläums-Lehrgangs beigetragen haben!

| Sigrun Komanns


Leistungsprüfung Winterberg 17 .August 2019

Leistungsrichter : Frauke Ortmann

Prüfungsleitung : Cathrin Gasterich

Fährtenleger : Roland Schirling, Martin Piroth, Mathias Gasterich

Schutzdiensthelfer : Carsten Fuchs


Hundeführer / -inHundPrüfungABCGesamt
Jana Filla
LunaBHn.bestanden
Sara Dünnebacke
MiaBHbestanden
Ernst Bayer
Caspar vom Kilianstein
IBGH 180g
Jochen Borst
Horax vom Bohrertal
IBGH 193sg
Claus Müller
Akani vom Brackenberger Holz
IGP 1848581vg
Bernd Komanns
Elfe vom Wittegrund
IGP 1787571vbefr.
Gerhard Keßer
Gentle vom Hohenloher Land
IGP 1958882asg
Barbara Suchland
Intje vom Reet
Mitführhund
Anno Reifenrath
Greta vom Scherpfer Häusel
FPR 393sg
Isabell Sommer
Alia vom Ostertal
IFH 185g
Sabine Keßler
Escada vom Hohenloher Land
IFH 297v
Ursula Hornemann
Neyla vom Büssemfeld
IFH 282g



Süße Hovawart Hunde