VDH DM Gebrauchshundesport

Endlich auch wieder ein Hovawart am Start


TEXT und FOTO Christine Köser-Steen (Stv. RZV-Übungsleiterin)

COSWIG, 05.-07.08.2022: Nach zwei Jahren Corona bedingter Pause fand die größte Hundesportveranstaltung Deutschlands, die VDH DM IGP, in Sachsen-Anhalt statt.

Endlich konnte der RZV wieder zwei Hovawarte zu dieser Veranstaltung anmelden: Erster gemeldeter Starter war Dr. Harald Claßen und sein Shadow von der Jagsthöhe (LG NNO). Die zweite gemeldete Starterin, Dr. Beatrice Wagenbrenner (LG Süd) musste leider ganz kurzfristig ihre Teilnahme absagen, da sich ihr Rüde Djambo Grofje Celjski verletzt hatte.

Harald und Shadow (li.) starteten am Freitag um 8.30 Uhr in der Fährte. Begleitet wurde das Team über die gesamte Prüfung von Martin Aust als Mannschaftsführer. Leider konnte Shadow nicht die gewohnte Leistung zeigen: Er war unkonzentriert und machte viele Fehler. So blieben leider nur 74 Punkte, die Leistungsrichterin Frauke Ortmann (RZV) vergeben konnte.

Am Samstag um 11.30 Uhr war dann im Stadion die Unterordnung dran. Auch dieser 2. Wettkampftag war für Harald enttäuschend. Schon in der Freifolge war Shadow wenig konzentriert und motiviert und zeigte sich von der Situation recht beeindruckt. Das zog sich durch die gesamte Unterordnung, und so blieben am Ende grad 70 Punkte, die Leistungsrichter Sören Roggenbau (DVG) noch gab.

Am Sonntag folgte dann der Schutzdienst. Shadow kam deutlich motivierter auf den Sportplatz. Bei der Streife nach dem Helfer ließ Shadow das 3. Versteck aus und revierte das 5. doppelt und kam dann beim Helfer ins Verbellen, welches etwas anhaltender und selbstbewussterer sein müsste. Er ließ sich gut abrufen und in die Ablageposition bringen.
Die anschließende Flucht des Helfers konnte er vereiteln, ebenso den Wiederangriff aus der Bewachungsphase. Der Rückentransport klappte recht gut, dann beim Überfall setzt er den ersten Griff nicht und musste nachsetzen. Sehr schöner Seitentransport zum Richter. Beim langen Teil mit dem 2. Helfer geht er zielstrebig in den Helfer, hält den Griff, ebenso wie beim Wiederangriff. Insgesamt sollte er in den Bewachungsphasen aufmerksamer und druckvoller sein, und auch im Griffverhalten machte der Leistungsrichter Roland Seibel (ADRK) Abstriche.

Aber: Shadow hat es geschafft! Schutzdienst auf der VDH DM IGP mit 70 Punkten bestanden, und somit haben Harald und Shadow mit 74 – 70 -70 gesamt 214 Punkten den 43. Platz erreicht.

Insgesamt stellten sich 55 Hunde diesem Wettbewerb. Der Leistungsrichter Roland Seibel betonte noch einmal, wie toll und mutig es ist, mit einem Hovawart auf dieser Veranstaltung, die vor allem von Malinois und Co dominiert wird, zu starten. Das verdient Respekt!

Herzlichen Glückwunsch an Harald und Shadow!


Beitrag eingestellt durch presse.olnds